Lustgartenfront

Entwurf: Schlüter, Umbau von 1698-1706; Eosander von Göthe, Neubau von 1707-1713

Kriegsschäden: Einbruchstelle (4 Fensterachsen), Brand und Splitterschäden, Balustrade zu 50% verloren

Abriss: Portal IV vollständig geborgen, vom Portal V 2 Schlüterreliefs, die durch Sprengung beschädigten Hermen, Geniengruppe

Aktueller Bestand: Portal IV ohne Wappenkartusche und mit veränderter Portalbekrönung, eingebaut im ehem. Staatsratsgebäude. Die Lünetten Fortudio und Justitia ausgestellt im Bodemuseum (geschlossen), die beschädigten Hermen und 2 Genienköpfe vom Portal V, sowie einige Adler vom Mezzaningeschoss (ohne Flügel)
Von der Lustgartenterrasse haben sich die beiden Rossbändiger erhalten.

Portal IV

Ehem. Staatsratsgebäude
Ehem. Staatsratsgebäude mit eingebauten Portal IV
Rossbändiger
Rossbändiger, aufgestellt im Kleist-Park

Portal V

Atlant: Frühling
Atlant: Frühling
Atlant: Sommer
Atlant: Sommer
Atlant: Sommer
Atlant: Sommer
Köpfe der Genien
Köpfe der Genien
Köpfe der Genien
Köpfe der Genien