Schlossplatzfassade

Adler
Portal 1
Widder

 

 

Baumeister: Umgestaltung durch Andreas Schlüter (östlicher Teil) 1698-1706, Neubau durch Martin Heinrich Böhme: südlicher Teil 1713-1717

Kriegsschäden: Starke Schäden in den Endkämpfen, in der Südwestecke 2 Breschen über je 2 Fensterachsen, nur Portal I bleibt fast unbeschädigt

Abriss: einige Adler und Widderköpfe wurden ausgebaut

Aktueller Bestand: geringer Restbestand der Kartusche von Portal I, Adler, Widderköpfe, Bruchstücke eines Kapitells (Portal I), Rosette (Depot, Bodemuseum)

Rostte
Rosette