Portal IV (Liebknechtportal)

Portal IV
Portal IV

Das Portal IV ermöglichte den Zugang von der Lustgartenseite in den Großen Schlosshof. Die Durchfahrt, ein von imposanten Säulenstellungen geprägter Architekturraum, lag auf einer Achse mit Portal II und bildete somit auch eine schnelle Verbindung zum Schlossplatz. Diese Passage war lange Zeit öffentlich.

Errichtet wurde das Portal ab 1708 von Eosander, der hier die Formen von Schlüters Portal V weitgehend wiederholte. Vom Balkon im ersten Stock hatte Karl Liebknecht am 9. November 1918 die sozialistische Republik ausgerufen, was die DDR-Regierung später dazu veranlassen sollte, eine Kopie dieses Portals in die moderne Fassade des Staatsratsgebäudes zu integrieren. Original ist dort allerdings nur ein Teil der Bauplastik.

Mit dem Säulen- und dem Parolesaal besaß Portal IV im ersten Obergeschoss zwei wichtige Säle der frühklassizistischen Königskammern.

 

 

20101001_Portal_IV_Durchfahrt
Durchfahrt
  
Portal_IV_Parolesaal
Parolesaal
 
Portal_IV_Saeulensaal
Säulensaal