Stadtmuseum Berlin

Im ersten Obergeschoss des Humboldt Forums wird eine neuartige Berlin-Ausstellung den Austausch zwischen Berlin und der Welt zeigen. Mit Themenräumen wird sie sich der (Stadt-)Gesellschaft und ihren Menschen, ihren Lebens- und Arbeitsbedingungen und der sie umgebenden Natur widmen. Im Mittelpunkt werden dabei heutige Fragestellungen stehen, die sich am Transfer von Ideen, Menschen und Dingen von und nach Berlin sowie an der Wechselbeziehung zwischen Stadt und Welt orientieren.

Berlin wird im Humboldt Forum als Bindeglied dienen, das den konkreten Ort und die Dialogforen im Unter- und Erdgeschoss sowie den Ort der Weltkulturen auf den oberen Geschossen miteinander verknüpft. Dabei soll die Ausstellung im neu errichteten Berliner Schloss keine vorherbestimmte Erfolgsgeschichte erzählen. Berlin ist, im Gegenteil, ein schwieriger Protagonist. Zum Wesen Berlins gehört, dass es Weltstadt, Provinz, grüne Oase, verspätete Hauptstadt, Kulturstandort und Industriemetropole war und ist. Manchmal stand und steht Berlin vor Herausforderungen, die geradezu beispielhaft für verschiedene Epochen und Entwicklungen waren und sind. Manchmal ging und geht Berlin eigene Wege.

(Quelle: Stadtmuseum Berlin)